Dräger gibt Bewerbern Tipps für Vorstellungsgespräche. Der Rat von Dräger:

authentisch sein und sich gut vorbereiten.


Zuhause sollte sich der Bewerber auf folgende Fragen vorbereiten:

 

  • Welches sind die wichtigen Stationen in meinem Lebenslauf?

  • Welche Erwartungen habe ich an die neue Position?

  • Welche Berufserfahrung bringe ich mit?

  • Warum möchte ich mich verändern?

  • Was finde ich besonders reizvoll an der neuen Position?

  • Was für Stärken habe ich?

  • Auf welchem Gebiet möchte ich Spitzenleistungen erbringen?

  • Welche Fragen habe ich zu der angebotenen Position, zu meinen Aufgaben, zu meinen zukünftigen Kollegen und zum Unternehmen Dräger?

Der mögliche Ablauf eines Vorstellungsgesprächs. Vorstellung der Gesprächspartner. Anschließend sind Sie gefordert:

 

  • Stellen Sie die wichtigen Stationen in Ihrem Lebenslauf dar.

  • Berichten Sie über Ihre Erfahrungen.

  • Warum haben Sie sich für Ihre Ausbildung und bestimmte Arbeitgeber entschieden?

  • Was haben Sie gelernt?

  • Warum bewerben Sie sich gerade bei Dräger?

  • Was interessiert Sie an dem neuen Job?

  • Was macht Sie sicher, für den Job besonders geeignet zu sein?

  • Was erwarten Sie?

  • Welche besonderen Herausforderungen haben Sie gemeistert?

  • Wie würden Sie sich in einer bestimmten Situation verhalten?

  • Welche Ideen haben Sie zu bestimmten Fragestellungen?

Anschließend erhalten Sie ausführliche Informationen über Ihre künftige Position, den damit verbundenen Aufgaben und zum Unternehmen. Nunmehr können Sie gezielte Fragen stellen, beispielsweise wie Ihre Entwicklungsmöglichkeiten aussehen. Am Ende besprechen Sie, wie es weiter gehen soll und wann Sie sich über die Ergebnisse des Bewerbungsgesprächs gegenseitig informieren werden.


Dräger stellt hier das Muster eines idealen Vorstellungsgesprächs vor. Der Fragenkatalog ist anspruchsvoll, wenngleich nicht unbedingt vollständig. Wichtig ist, dass zwischen den Gesprächspartnern ein lebhafter Dialog entsteht.